Startseite//Verantwortung//Aufgaben//Aufgaben der Pflegeselbstverwaltung

Eine Seite zurück blättern
Eine Seite vor blättern

Pflegeselbstverwaltung setzt sich wie folgt zusammen: Pflegekassen, Sozialhilfeträger und Trägerverbände = Diakonie, Caritas, AWO, DRK, Parität, ZWIST sowie der BPA=  Bundesverband privater Anbieter sozialer Leistungen. Hauptaufgabe ist es, gemeinsam für eine menschenwürdige Pflege zu sorgen. Die festgelegten Personalschlüssel in den Landesrahmenverträgen sind für die Pflegeeinrichtungen verbindlich.

Die Präambel der Landesrahmenverträge:
Die Partner dieser Vereinbarung setzen sich für eine Vertragsgestaltung ein, die ein wirksames und wirtschaftliches vollstationäres pflegerisches Leistungsangebot sicherstellt, das dem Pflegebedürftigen hilft, ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes, der Würde des Menschen entsprechendes Leben zu führen.

§1 Landesrahmenverträge
Inhalt der allgemeinen Pflegeleistungen:
Inhalt der Pflegeleistungen sind die im Einzelfall erforderlichen Hilfen zur Unterstützung zur teilweisen oder vollständigen Übernahme der Aktivitäten im Ablauf des täglichen Lebens oder zur Beaufsichtigung oder Anleitung mit dem Ziel der eigenständigen Durchführung der Aktivitäten. Die Hilfen sollen diejenigen Maßnahmen erhalten, die Pflegebedürftigkeit mindern sowie einer Verschlimmerung der Pflegebedürftigkeit und der Entstehung von Sekundärerkrankungen vorbeugen.

Siehe auch: http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxi/75.html

Eine Seite zurück blättern
Eine Seite vor blättern

Werner Kollmitz | Feldhausen 4 | 28865 Lilienthal | Telefon: 0174 - 69 73 590 | E-Mail: Kontaktformular | Impressum

Öffnet die Seite www.agentur28.de im neuen Browserfenster